Muta Macchiata´s D-Wurf 

                                              hochzeit-0003                                

Muta Macchiata´s Chili Ciocciolina
* 28.10.2014/weiss-braun
HD-B/PennHIP DI 0.25, 0.28/ED-0/OA-0
beidseitig hörend/vollzahnig/lemonfrei

 

Der Vater unseres geplanten
D-Wurfs wird in Kürze bekannt gegeben

Decktag:
Wurftag: 

Wurfstärke: 

PEDIGREE/Ahnentafel

Vorstellung der Eltern

Mutter des Muta Macchiata D-Wurfs
ist unsere bezaubernde Schokoprinzessin
Muta Macchiata´s Chili Ciocciolina

Chili ist eine Hündin aus unserem C-Wurf, die im Alter von 10 Wochen nach Schweden ausgewandert ist. Seit Mai 2019 gehört Chili wieder zu unserer Familie, worüber wir alle sehr glücklich sind.

Chili ist eine sehr ausgeglichene, leichtführige und verschmuste Hündin. Sie hat sich völlig problemlos in unseren Haushalt eingelebt und harmoniert bestens mit ihrer Mutter Aziza und ihrem Wurfbruder Césare. Bereits im Welpenalter ließ Chili erkennen, dass sie auf neue Situationen interessiert und unaufgeregt zugeht und schnell lernt. Diese Eigenschaft hat ihr die Eingewöhnung in ihr neues Leben bei uns sicherlich erleichtert.

In Schweden wurde Chili leider selten auf Ausstellungen gezeigt. Seit Chili wieder bei uns ist, konnte sie auf nationalen und internationalen Ausstellungen im In- und Ausland schöne Erfolge erzielen. Von allen Richtern wurde sie ausnahmslos mit der Bestnote „Vorzüglich“ bewertet, fast immer konnte sie tolle Platzierungen erreichen und einige Male auch ihre Altersklasse gewinnen. In der Gesamt-Konkurrenz der Hündinnen wurde sie mehrmals zur „Besten Hündin der Rasse“ gekürt. Ganz besonders hervorgehoben wurde von den Richtern Chili´s hervorragendes Gangwerk, die korrekten Winkelungen, das satte Pigment und ihre wundervollen dunkel-bernsteinfarbenen Augen.

Nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland musste Chili nochmals eine Zuchtzulassungsprüfung ablegen. Diese hat sie im Herbst 2019 beim DZGD – dem VDH angehörigen Rassezuchtverband „Dalmatiner Zucht Gemeinschaft Deutschland e.V.“  – mit großem Erfolg absolviert und wurde ohne Auflagen zur Zucht zugelassen. 

Chili ist frei von Allergien, Hauterkrankungen und anderen gesundheitlichen Problemen. Sie erfüllt alle Anforderungen, die eine Zuchthündin unbedingt mitbringen sollte: sie entspricht dem Rassestandard in Exterieur, Gesundheit und Wesenssicherheit in höchstem Maße. Man darf davon ausgehen, dass ihr die Fitness „in die Wiege gelegt“ wurde. Beide Elternteile, ihre Mutter Aziza mit nunmehr 13,5 Jahren und ihr Vater Spookie mit 12,5 Jahren, erfreuen sich noch immer allerbester Gesundheit und nehmen sehr aktiv am Leben teil.  

Im März 2018 und im Januar 2019 hat Chili bereits in Schweden zwei Würfe mit drei bzw. acht Welpen problemlos zur Welt gebracht und ihre „Kinderchen“ in den  folgenden Wochen liebevoll und fürsorglich aufgezogen. Im August 2020 haben Chili´s Nachkommen in Schweden am sogenannten BPH-Test, einem Test zur Verhaltens- und Persönlichkeitsbeurteilung, teilgenommen und mit überdurchschnittlich guten Ergebnissen abgeschnitten.      

———————————————-

 

Vater des Muta Macchiata D-Wurfs
(wird in Kürze bekannt gegeben)